Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Bruno-Bürgel-Grundschule, Berlin
Bruno-Bürgel-Grundschule Projektinfo

Bruno-H.-Bürgel-Grundschule
Ort Rackebüller Weg 70, 12305 Berlin
Baujahr 2006
Bauherr Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg von Berlin

Mit dem Ganztagsschulprogramm des Senats wurden für die Bruno Bürgel Grundschule in Berlin-Lichtenrade zusätzliche Funktionen für einen ganztägigen Schulbetrieb erforderlich. In diesem Kontext entstand ein Erweiterungsbau mit Räumen für eine Mittagsversorgung und die Nachmittagsbetreuung der Schüler in den Gruppenräumen im Obergeschoss. Darunter öffnet sich die Fassade der Mensa zur Sportanlage und zum Hof, so dass sich der Schulbetrieb unter einem geschützten Freibereich in den Außenraum erweitern kann. Das Gebäude ist von einer homogenen Fassade aus perforierten Aluminiumblechen umhüllt, in die unterschiedlich große Kreise geschnitten sind, Das Kreismotiv ist eine Referenz an den Namensgeber der Schule, Bruno Bürgel, und seine Forschungen zu Planetenringen. Im Innenraum setzte sich dieses Motiv in Form runder Deckenleuchten fort, die wie Planeten über den Köpfen der Schüler schweben.

 

Team Erik Behrends, Olaf Menk, Florian Fels, Jacob van Ommen, Catharina Gebel, Anja Fischer

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – RM Ingenieurgesellschaft Ridder und Meyn mbH, Berlin (Haustechnik) – Folke Hanfeld, Berlin (Kunst)

Fotos Werner Huthmacher und Grüntuch Ernst Architekten

<
<