Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid, Modellfoto
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Deutsche Schule Madrid
Deutsche Schule Madrid Projektinfo

Deutsche Schule Madrid
Ort Calle Monasterio de Guadalupe 7, 28049 Madrid-Montecarmelo, Spanien
Jahr 1. Preis Wettbewerb 2009, Fertigstellung 2015/2016
Bauherr Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch das BMUB, vertreten durch das BBR (Projektleiter Gunter Machens) sowie Verein der Deutschen Schule Madrid
Projektsteuerung: Bureau Veritas Construction Services (Projektleiter Christian Gerlach)

Die Deutsche Schule in Madrid, 1896 gegründet, zählt zu den ältesten und mit 1.800 Schülern auch zu den größten deutschen Auslandsschulen und ist ein wichtiger Ort des kulturellen Austauschs in der Stadt. Am neuen Standort im Norden von Madrid wurden den verschiedenen Nutzungen separate Baukörper zugewiesen, die über die perforierte Dachstruktur der Foyerhöfe zu einem Ensemble gefasst werden. Die drei Hauptgebäude für Kindergarten, Grundschule und Gymnasium umschließen jeweils einen introvertierten Patio, der sich zur Landschaft der angrenzenden Sierra mit ihren schneebedeckten Bergen öffnet. Die geometrisierte Landschaft aus Treppen, Rampen und Versprüngen folgt der Topografie des Grundstücks und bringt mit den lebhaften Licht- und Schattenspielen der perforierten Dächer und Fassaden differenzierte Raumsituationen hervor.

 

Projektleiter Erik Behrends, Florian Fels, Olaf Menk, Arno Löbbecke, Jens Schoppe

Projektmitarbeiter Benjamin Bühs, Ana Acosta Lebsanft, Irene Arranz Astasio, Rafael Ayuso Siart, Cristina Baixauli Garcia, Mar Ballesteros, Tina Balzereit, Anna Berger, Johannes Blechschmidt, Matthias Cremer, Benjamin Figueroa Henseler, Jost von Fritschen, María García Méndez, Joana García Puyuelo, Isabell Gruchot, Julia Naomi Henning, Kristina Herresthal, Götz Hinrichsen, Mónica Hinrichsen, Laura Jeschke, Rebeca Juárez, Johannes Klose, Markus Lassan, Itziar León Soriano, Danko Linder, Sarah Manz, Elena Martínez del Pozo, Vera Martinez, Annika Müller, Andreas Nemetz, María Isabel Ortega Acero, Ana Pascual Posada, Jaime Promewongse, Dominik Queck, Lisa Schäfer, Karsten Schuch, Borja Solórzano, Kerstin Thomsen, Pablo Claudio Wegmann, Henning Wiethaus, Víctor Wolff Casado, Anna Wolska

Fachplaner GTB-Berlin Gesellschaft für Technik am Bau mbH, Berlin (Tragwerk) – Prof. Dr. sc. Mike Schlaich / schlaich bergermann und partner, Stuttgart / Berlin (Prüfingenieure) – Ingenieurbüro für Haustechnik KEM GmbH, Berlin (Haustechnik) – TRANSSOLAR Energietechnik GmbH, Stuttgart (Energietechnik) – Prof. Dr. Klaus Daniels / HL-Technik (competition) – Müller-BBM GmbH, Berlin (Bauphysik) – hhpberlin, Berlin (Brandschutz) – Úrculo Ingenieros, Madrid (Brandschutz/Haustechnik) – Lützow 7 Garten- und Landschaftsarchitekten, Berlin (Freianlagen) – Lichtvision Design & Engeneering, Berlin (Lichtplanung) – Carsten Nicolai, Berlin (Kunst am Bau) – Folke Hanfeld Berlin (Kunst am Bau)

Fotos Celia de Coca

<
<