Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Architekturbiennale Venedig 2006, Convertible City
Architekturbiennale Venedig 2006 Projektinfo

Convertible City – Deutscher Beitrag zur Architekturbiennale Venedig 2006
Ort Deutscher Pavillon, Giardini della Biennale, Castello, 30100 Venedig
Veranstalter Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung
Generalkommissare Armand Grüntuch und Almut Grüntuch-Ernst
Website Convertible City

Unter dem Titel „Cities, Architecture and Society“ stellte die von Ricky Burdett kuratierte Biennale die Frage nach der gesellschaftspolitischen Relevanz von Architektur und damit nach einer Dimension von Architektur und Stadt, die weit über ihre gebaute Struktur hinaus reicht. In diesem Kontext führte der deutsche Beitrag Convertible City in die Kernbereiche deutscher Großstädte, hin zu spannungsreichen Transformationen von Architektur und Stadtgefüge, die Perspektiven für einen Umgang mit dem baulichen Bestand und dessen Anpassung an eine sich verändernde Gesellschaft und Kulturlandschaft aufzeigen. Auch der deutsche Pavillon selbst durchlief für die Dauer der Biennale einer Transformation, die im wörtlichen wie im übertragenden Sinn einen anderen Zugang zu diesem historisch codierten Gebäude ermöglichte.

 

Team Arno Löbbecke, Lukas Feireiss, Julia Wolter, Sybille Fanelsa, Beate Engelhorn and Eleonora Fassina, Alessio Fossati, Caroline Steinchen, Anja Fischer

Fachplaner KRONE Ingenieurbüro GmbH, Berlin (Tragwerk) – cfk Architetti, Venedig (Kontaktarchitekt) – Licht Kunst Licht AG, Bonn (Lichtplanung) – Dorén + Köster, Berlin (Grafik) – Stilkonzil, Berlin (Website)

Fotos Jan Bitter

<
<