Grüntuch-Ernst Architekten Monbijouplatz 5, Berlin-Mitte
Monbijouplatz 5, Berlin Projektinfo

Monbijouplatz 5
Ort Monbijouplatz 5, 10178 Berlin
Baujahr Fertigstellung 2001
Bauherr Stauffenberg Projektbetreuung

Mit seiner geschwungenen Fassade bildet das Wohn- und Geschäftshaus den Abschluss des historischen Blocks an der Oranienburger Straße und dem Monbijouplatz. Die transparente Gebäudehülle ist durch umlaufende horizontale Brüstungsbänder mit Glasmosaiken und eine feine Schicht aus vertikalen Glaslamellen gegliedert. Diese filtern den Blick hinaus auf die Stadt, verdichten sich optisch je nach Standort und tauchen den Innenraum in ein dynamisches Licht-Schatten-Spiel. Sämtliche Aufenthaltsräume liegen entlang der Fassade und erhalten direktes Tageslicht. Dafür wurden die tageslichtunabhängigen Nebenräume und Erschließungszonen in die Tiefe des Grundrisses gerückt und konzentrieren sich entlang der langen, fensterlosen Rückfront des Gebäudes. Die Wohnungen in den oberen Geschossen sind teils als Maisonetten ausgebildet, die sich mit umlaufenden Terrassen in den Außenraum erweitern.

 

Team Olaf Menk, Jakob van Ommen, Matthias Schirrmacher, Volker Raatz

Fachplaner CBF – Engeneering, Berlin (Tragwerk) – Ansorg Horn, Berlin (Haustechnik)

Fotos Jan Bitter, Florian Bolk

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Monbijouplatz 5, Berlin-Mitte
Monbijouplatz 5, Berlin Projektinfo

Monbijouplatz 5
Ort Monbijouplatz 5, 10178 Berlin
Baujahr Fertigstellung 2001
Bauherr Stauffenberg Projektbetreuung

Mit seiner geschwungenen Fassade bildet das Wohn- und Geschäftshaus den Abschluss des historischen Blocks an der Oranienburger Straße und dem Monbijouplatz. Die transparente Gebäudehülle ist durch umlaufende horizontale Brüstungsbänder mit Glasmosaiken und eine feine Schicht aus vertikalen Glaslamellen gegliedert. Diese filtern den Blick hinaus auf die Stadt, verdichten sich optisch je nach Standort und tauchen den Innenraum in ein dynamisches Licht-Schatten-Spiel. Sämtliche Aufenthaltsräume liegen entlang der Fassade und erhalten direktes Tageslicht. Dafür wurden die tageslichtunabhängigen Nebenräume und Erschließungszonen in die Tiefe des Grundrisses gerückt und konzentrieren sich entlang der langen, fensterlosen Rückfront des Gebäudes. Die Wohnungen in den oberen Geschossen sind teils als Maisonetten ausgebildet, die sich mit umlaufenden Terrassen in den Außenraum erweitern.

 

Team Olaf Menk, Jakob van Ommen, Matthias Schirrmacher, Volker Raatz

Fachplaner CBF – Engeneering, Berlin (Tragwerk) – Ansorg Horn, Berlin (Haustechnik)

Fotos Jan Bitter, Florian Bolk

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Monbijouplatz 5, Berlin-Mitte
Monbijouplatz 5, Berlin Projektinfo

Monbijouplatz 5
Ort Monbijouplatz 5, 10178 Berlin
Baujahr Fertigstellung 2001
Bauherr Stauffenberg Projektbetreuung

Mit seiner geschwungenen Fassade bildet das Wohn- und Geschäftshaus den Abschluss des historischen Blocks an der Oranienburger Straße und dem Monbijouplatz. Die transparente Gebäudehülle ist durch umlaufende horizontale Brüstungsbänder mit Glasmosaiken und eine feine Schicht aus vertikalen Glaslamellen gegliedert. Diese filtern den Blick hinaus auf die Stadt, verdichten sich optisch je nach Standort und tauchen den Innenraum in ein dynamisches Licht-Schatten-Spiel. Sämtliche Aufenthaltsräume liegen entlang der Fassade und erhalten direktes Tageslicht. Dafür wurden die tageslichtunabhängigen Nebenräume und Erschließungszonen in die Tiefe des Grundrisses gerückt und konzentrieren sich entlang der langen, fensterlosen Rückfront des Gebäudes. Die Wohnungen in den oberen Geschossen sind teils als Maisonetten ausgebildet, die sich mit umlaufenden Terrassen in den Außenraum erweitern.

 

Team Olaf Menk, Jakob van Ommen, Matthias Schirrmacher, Volker Raatz

Fachplaner CBF – Engeneering, Berlin (Tragwerk) – Ansorg Horn, Berlin (Haustechnik)

Fotos Jan Bitter, Florian Bolk

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Monbijouplatz 5, Berlin-Mitte
Monbijouplatz 5, Berlin Projektinfo

Monbijouplatz 5
Ort Monbijouplatz 5, 10178 Berlin
Baujahr Fertigstellung 2001
Bauherr Stauffenberg Projektbetreuung

Mit seiner geschwungenen Fassade bildet das Wohn- und Geschäftshaus den Abschluss des historischen Blocks an der Oranienburger Straße und dem Monbijouplatz. Die transparente Gebäudehülle ist durch umlaufende horizontale Brüstungsbänder mit Glasmosaiken und eine feine Schicht aus vertikalen Glaslamellen gegliedert. Diese filtern den Blick hinaus auf die Stadt, verdichten sich optisch je nach Standort und tauchen den Innenraum in ein dynamisches Licht-Schatten-Spiel. Sämtliche Aufenthaltsräume liegen entlang der Fassade und erhalten direktes Tageslicht. Dafür wurden die tageslichtunabhängigen Nebenräume und Erschließungszonen in die Tiefe des Grundrisses gerückt und konzentrieren sich entlang der langen, fensterlosen Rückfront des Gebäudes. Die Wohnungen in den oberen Geschossen sind teils als Maisonetten ausgebildet, die sich mit umlaufenden Terrassen in den Außenraum erweitern.

 

Team Olaf Menk, Jakob van Ommen, Matthias Schirrmacher, Volker Raatz

Fachplaner CBF – Engeneering, Berlin (Tragwerk) – Ansorg Horn, Berlin (Haustechnik)

Fotos Jan Bitter, Florian Bolk

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Monbijouplatz 5, Berlin-Mitte
Monbijouplatz 5, Berlin Projektinfo

Monbijouplatz 5
Ort Monbijouplatz 5, 10178 Berlin
Baujahr Fertigstellung 2001
Bauherr Stauffenberg Projektbetreuung

Mit seiner geschwungenen Fassade bildet das Wohn- und Geschäftshaus den Abschluss des historischen Blocks an der Oranienburger Straße und dem Monbijouplatz. Die transparente Gebäudehülle ist durch umlaufende horizontale Brüstungsbänder mit Glasmosaiken und eine feine Schicht aus vertikalen Glaslamellen gegliedert. Diese filtern den Blick hinaus auf die Stadt, verdichten sich optisch je nach Standort und tauchen den Innenraum in ein dynamisches Licht-Schatten-Spiel. Sämtliche Aufenthaltsräume liegen entlang der Fassade und erhalten direktes Tageslicht. Dafür wurden die tageslichtunabhängigen Nebenräume und Erschließungszonen in die Tiefe des Grundrisses gerückt und konzentrieren sich entlang der langen, fensterlosen Rückfront des Gebäudes. Die Wohnungen in den oberen Geschossen sind teils als Maisonetten ausgebildet, die sich mit umlaufenden Terrassen in den Außenraum erweitern.

 

Team Olaf Menk, Jakob van Ommen, Matthias Schirrmacher, Volker Raatz

Fachplaner CBF – Engeneering, Berlin (Tragwerk) – Ansorg Horn, Berlin (Haustechnik)

Fotos Jan Bitter, Florian Bolk

<
<