Grüntuch-Ernst Architekten Museum des 20. Jahrhunderts
Museum des 20. Jahrhunderts Projektinfo

Museum des 20. Jahrhunderts Berlin
Ort Kulturforum, Potsdamer Straße, Berlin
Jahr Wettbewerb 2016
Bauherr Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Der Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts auf dem Berliner Kulturforum schlägt ein geschlossenes steinernes Volumen über einer gläsernen Fuge vor, das die Höhenlinien und Materialien der benachbarten Nationalgalerie aufnimmt und so die Baukörper zu einem Ensemble verbindet. Die horizontale gläserne Fuge bildet einen schwellenlos zugänglichen öffentlichen Raum – eine umlaufende Geste der Einladung im Stadtraum. Nach außen ruhig und zurückhaltend, öffnet sich das Museum im Inneren zu überraschenden Raumerlebnissen. Der flächige Baukörper besetzt die undefinierte Weite des Kulturforums und stärkt durch die räumliche Fassung den Matthäikirchplatz. Die große Platane wird in das Konzept eingebunden und beschirmt den geschützten Freiraum im Museum.

 

Team Arno Löbbecke, Andrian Sokolovskyi, Stefan Schenk, Andreas Hoppe, Benjamin Bühs Puja Shafaroudi, Valentin Schroers

Fachplaner sinai, Berlin (Freianlagen)

 

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Museum des 20. Jahrhunderts
Museum des 20. Jahrhunderts Projektinfo

Museum des 20. Jahrhunderts Berlin
Ort Kulturforum, Potsdamer Straße, Berlin
Jahr Wettbewerb 2016
Bauherr Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Der Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts auf dem Berliner Kulturforum schlägt ein geschlossenes steinernes Volumen über einer gläsernen Fuge vor, das die Höhenlinien und Materialien der benachbarten Nationalgalerie aufnimmt und so die Baukörper zu einem Ensemble verbindet. Die horizontale gläserne Fuge bildet einen schwellenlos zugänglichen öffentlichen Raum – eine umlaufende Geste der Einladung im Stadtraum. Nach außen ruhig und zurückhaltend, öffnet sich das Museum im Inneren zu überraschenden Raumerlebnissen. Der flächige Baukörper besetzt die undefinierte Weite des Kulturforums und stärkt durch die räumliche Fassung den Matthäikirchplatz. Die große Platane wird in das Konzept eingebunden und beschirmt den geschützten Freiraum im Museum.

 

Team Arno Löbbecke, Andrian Sokolovskyi, Stefan Schenk, Andreas Hoppe, Benjamin Bühs Puja Shafaroudi, Valentin Schroers

Fachplaner sinai, Berlin (Freianlagen)

 

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Museum des 20. Jahrhunderts
Museum des 20. Jahrhunderts Projektinfo

Museum des 20. Jahrhunderts Berlin
Ort Kulturforum, Potsdamer Straße, Berlin
Jahr Wettbewerb 2016
Bauherr Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Der Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts auf dem Berliner Kulturforum schlägt ein geschlossenes steinernes Volumen über einer gläsernen Fuge vor, das die Höhenlinien und Materialien der benachbarten Nationalgalerie aufnimmt und so die Baukörper zu einem Ensemble verbindet. Die horizontale gläserne Fuge bildet einen schwellenlos zugänglichen öffentlichen Raum – eine umlaufende Geste der Einladung im Stadtraum. Nach außen ruhig und zurückhaltend, öffnet sich das Museum im Inneren zu überraschenden Raumerlebnissen. Der flächige Baukörper besetzt die undefinierte Weite des Kulturforums und stärkt durch die räumliche Fassung den Matthäikirchplatz. Die große Platane wird in das Konzept eingebunden und beschirmt den geschützten Freiraum im Museum.

 

Team Arno Löbbecke, Andrian Sokolovskyi, Stefan Schenk, Andreas Hoppe, Benjamin Bühs Puja Shafaroudi, Valentin Schroers

Fachplaner sinai, Berlin (Freianlagen)

 

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Museum des 20. Jahrhunderts
Museum des 20. Jahrhunderts Projektinfo

Museum des 20. Jahrhunderts Berlin
Ort Kulturforum, Potsdamer Straße, Berlin
Jahr Wettbewerb 2016
Bauherr Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Der Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts auf dem Berliner Kulturforum schlägt ein geschlossenes steinernes Volumen über einer gläsernen Fuge vor, das die Höhenlinien und Materialien der benachbarten Nationalgalerie aufnimmt und so die Baukörper zu einem Ensemble verbindet. Die horizontale gläserne Fuge bildet einen schwellenlos zugänglichen öffentlichen Raum – eine umlaufende Geste der Einladung im Stadtraum. Nach außen ruhig und zurückhaltend, öffnet sich das Museum im Inneren zu überraschenden Raumerlebnissen. Der flächige Baukörper besetzt die undefinierte Weite des Kulturforums und stärkt durch die räumliche Fassung den Matthäikirchplatz. Die große Platane wird in das Konzept eingebunden und beschirmt den geschützten Freiraum im Museum.

 

Team Arno Löbbecke, Andrian Sokolovskyi, Stefan Schenk, Andreas Hoppe, Benjamin Bühs Puja Shafaroudi, Valentin Schroers

Fachplaner sinai, Berlin (Freianlagen)

 

<
<
Grüntuch-Ernst Architekten Museum des 20. Jahrhunderts
Museum des 20. Jahrhunderts Projektinfo

Museum des 20. Jahrhunderts Berlin
Ort Kulturforum, Potsdamer Straße, Berlin
Jahr Wettbewerb 2016
Bauherr Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Der Entwurf für das Museum des 20. Jahrhunderts auf dem Berliner Kulturforum schlägt ein geschlossenes steinernes Volumen über einer gläsernen Fuge vor, das die Höhenlinien und Materialien der benachbarten Nationalgalerie aufnimmt und so die Baukörper zu einem Ensemble verbindet. Die horizontale gläserne Fuge bildet einen schwellenlos zugänglichen öffentlichen Raum – eine umlaufende Geste der Einladung im Stadtraum. Nach außen ruhig und zurückhaltend, öffnet sich das Museum im Inneren zu überraschenden Raumerlebnissen. Der flächige Baukörper besetzt die undefinierte Weite des Kulturforums und stärkt durch die räumliche Fassung den Matthäikirchplatz. Die große Platane wird in das Konzept eingebunden und beschirmt den geschützten Freiraum im Museum.

 

Team Arno Löbbecke, Andrian Sokolovskyi, Stefan Schenk, Andreas Hoppe, Benjamin Bühs Puja Shafaroudi, Valentin Schroers

Fachplaner sinai, Berlin (Freianlagen)

 

<
<